Die Wolfs-Piade des fetten Ö

Auch auf dem Größten aller je gesehenen phantastischen Mittelalterveranstaltungen war Lord Knut ein fester Bestandteil der Reise der Wölfe.

Wir trotzten jeglicher Art von Regen, Wind und Sonne. Ja, Hamburg hat wieder einmal gezeigt, dass es Wetter von allen Seiten gibt.

Oben, unten, links, rechts, vorn und hinten.

Dies sollte den Weg der Wölfe zusammen mit dem Bollernden jedoch nicht stören. Leider war es uns aus verschiedensten Gründen nicht vergönnt unsere Piade durchzuführen.

Erst war uns das Wetter nicht gewogen, hinzu kam eine allgemeine Verwirrtheit in der Truppe und zu guter Letzt war der Andrang an Lord Knut Axt- und Messerwurfstand ( in den angenehmen Phasen ) der Art stark, dass wir den normalen Ablauf nicht stören wollten.

Dennoch haben wir den Abend zusammen mit Lord Knut und seinem Team in einer sehr angenehmen und ausgelassenen Form verbracht.

Hierfür jetzt für Lord Knut und sein Team:

Ahhhhhwuuuuuuuuuu!!!

Fettes DANKE fürs FETTE Ö!!!!

Natürlich wurde auch dieser Tag von einem Hotzedance gekrönt!

„Glücklicherweise“ wurde dieser nicht dokumentiert.

Somit bleibt uns vorerst nur die Hoffnung auf unsere Heimveranstaltung am Hungrigen Wolf.

Auf geht es in die Wolfshöhle 2.0. Üben, üben, üben….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s