Ein Team, ein Takt, ein Ausflug

Es war endlich soweit. Ein Ausflug der Wölfe in Richtungen Schleswig, nicht einfach so, nein es sollte sportlich werden.

Keine Sorge, wir haben keinen Hindernislauf verpasst… Nein es wurde endlich Zeit für einen schönen Tag in Schleswig mit einem noch schöneren Programmpunkt, nämlich:

Ziehen wat dat Mieder hält!

Ja, endlich wieder Zeit für Wikinger Tampen Trekken. Voller Vorfreude trafen wir uns zum Siegerfrühstück. Unser Motto für dieses Jahr: „Sieg oder Walhalla“! Frisch, fromm und fröhlich machten wir uns auf den Weg gen Schleswig.

Die Verkehrslage war nicht ganz auf unserer Seite, was uns dazu Zwang, den Veranstalter sicherheitshalber von der Verspätung in Kenntnis zu setzen. Dennoch waren wir frohen Mutes.

Dieses Trekken wird unser Trekken! (so dachten wir…)

In Schleswig angekommen, bereiteten wir den Lehnsherren auf einen ereignisreichen Tag vor. Bei allerbestem Kaiserwetter, auch als norddeutschen Hochsommer bezeichnet, machten wir uns auf den Weg zum Platz des Capitols, um dort zunächst auf alte Freunde zu treffen. Immer wieder schön, wie wir hier empfangen werden!!!

DSC05055

Schlau, wie wir Wölfe nun mal sind, haben wir uns auf regnerisches Wetter vorbereitet und kurzerhand unseren altbewährten Faltpavillon aufgebaut, Otto darunter platziert, Bierbänke dazu…fertig ist die überdachte Boxengasse 😉

DSC05046

DSC05048

DSC05050

Es ging ans Wiegen der Teams, danach fühlten wir uns bereits als Sieger der „Fastfoodgesellschaft“, mit 1.036 kg hatten wir den ersten Wettkampf des Tages für uns entschieden. Wir sind die dicksten…das kann auch nicht jeder 😉

Der Wettergott hat es nicht gut mit uns gemeint, traurig aber wahr. Der Wettkampf musste aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden, es war einfach zu nass und rutschig auf dem Platz. Doch wir entschieden uns dazu, dass dies noch nicht alles gewesen sein konnte an diesem verheißungsvollen Tage. Und wir gingen quasi direkt über zur Siegesfeier in der Wölfs-Höhle. Auf unserem Rückweg gen Heimat brachten wir uns mit der musikalischen Unterstützung von Torf Rock, Versengold, Amon Amarth und allem was die Anlage hergab in die richtige Stimmung, um als Ausgleich unser eigenes Wölfe Tampen Trekken zur Belustigung aller ins Leben zu rufen. Wir kramten das alte Battlerope, das zur Vorbereitung für den Strongman Run gedacht war hervor und trekkten uns gegenseitig über den guten englischen Rasen…witzigerweise bei herrlichstem Sonnenschein, tja so kann’s gehen…

DSC05061

DSC05064

Nebenbei bemerkten wir, dass der gute Otto nun doch schon etwas in die Jahre gekommen ist. Seit einiger Zeit hat dieser nämlich Mitbewohner. Bisher stellten diese kein großes Problem dar, dies hat sich jedoch geändert. Die Rede ist von Holzwürmern… ja, Otto hat Würmer. Wir entschieden uns für eine spontane Wurmkur und befreiten Otto von der zerfressenen Rinde und den Untermietern. Unter der Rinde zeigten sich unzählige Gänge, die von den Würmern gefressen wurden. Irgendwie gefiel uns die Tunneloptik zwar, aber eins ist nun klar Otto bekommt ein Upgrade, seid gespannt was draus wird…

DSC05080

DSC05083

DSC05084

Wir hoffen, dass es dennoch eine Chance gibt erneut beim Wikinger Tampen Trekken in Schleswig anzutreten, wir sind natürlich dabei und nehmen den Weg gerne bei Wind und Wetter in Kauf.

Grüße von der Westküste und ein donnerndes „Aawuuuhhhh!!!!“

Eure wankenden Wölfe

P.S.: Es gibt übrigens Neuigkeiten in Lottes Tagebuch, schaut mal rein 😉

Advertisements

2 Gedanken zu „Ein Team, ein Takt, ein Ausflug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s