Folknächte 2016

Am vergangenen Wochenende machten wir uns wieder einmal auf den Weg in die Hansestadt Hamburg. Dort spielten Versengold zusammen mit Mr. Hurley und den Pulveraffen das fulminante Abschlusskonzert ihrer Folknächte Tour 2016 und so fuhren wir der ausverkauften Großen Freiheit entgegen. Um dem Verkehrschaos, dass mittlerweile zu Hamburg gehört wie Hafen und Michel, zu entgehen, fuhren wir mit der Bahn. Wir machten uns zeitig auf den Weg und wollten uns bevor es zum Konzert geht den Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn anschauen, um das ein oder andere Fass voll Glühwein zu schlürfen.

IMAG2779

Als wir jedoch die unfassbaren Menschenmassen sahen, die dort die Glühweinschenken belagerten, machten wir kehrt und begaben uns in die schnuckelige Kneipe direkt gegenüber der Großen Freiheit 36, in das „Highway“, um uns nun dort zu füllen und den freudigen Launen zu mehr’n.

Von unserem Tisch aus hatten wir eine gute Sicht auf die sich langsam aufbauende Schlange vor dem Eingang der Freiheit, wir machten uns aber keine Sorgen darüber und tranken fröhlich weiter.

Gegen 18 Uhr setzte sich die Schlange dann langsam in Bewegung und auch wir wollten uns nun einreihen. Wir staunten nicht schlecht als wir hinaustraten und das Ende der Schlange suchten. Wir mussten fast bis zum Ende der Großen Freiheit zurück gehen, um uns anzustellen. Spätestens jetzt wurde klar, weshalb das Konzert hierher verlegt worden war.

Drinnen angekommen begegneten wir schnell einigen bekannten Gesichtern, was auch kein Wunder war. Viele MPS Fans haben sich auf den Weg gemacht und es war interessant den sonst gewandeten Menschen in „zivil“ zu begegnen.

Dann war es soweit, Licht aus, Meeresrauschen an. Die Pulveraffen betraten unter dem Kommando von Mr. Hurley das Deck und bestritten den Auftakt des Abends. Uns zog es derweil sehnsüchtig zum Tresen hin. Von diesem strategisch optimal ausgewählten Ort zogen die drei Wolfsweyber zum Wogen in das Menschengetümmel, während sich der Rest des Rudels nebst Musik auch dem Suff hingeben konnte. Die Pulveraffen gaben eine Stunde lang ordentlich Gas auf der Bühne und schlossen ihr Set mit einem genialen Medley ab. Dabei schmissen sie Irish Folk Klassiker zusammen mit einer Prise Versengold in einen Topf, flambierten das ganze mit dem Ring of Fire und sorgten für Begeisterung als sie frisches Holz (Holzi-Holzi-Holz) nachlegten und uns ordentlich einheizten.

DSC_4635

Die drei Piraten verließen nun das Deck und es hieß Bühne frei für Versengold. Die Band betrat die Bühne und der Saal tobte. Ein Highlight war ein Song der neuen Platte, die im nächsten Jahr erscheinen soll und dessen Titel auch als Bandmotto gilt „Niemals sang und klanglos“ hieß dieser und geht richtig nach vorn, wir sind gespannt auf das Album. Während des Konzertes und auch schon vorher stellten wir uns eine Frage…wenn sich Malte und Simon an diesem Abend die Bühne teilen, währe es doch nicht sehr verwunderlich, wenn auch deren alte Egos Hotze und Fummelfips von Knasterbart auf die Bühne torkeln würden…Diese Vermutung sollte sich dann doch tatsächlich Bewahrheiten. Das letzte Lied der Zugabe wurde dann gemeinsam mit allen Mitgliedern beider Bands gespielt und gemeinsam feierten wir alle unser Gossenabitur. Wir waren völlig aus dem Häuschen…

IMAG2798

Kurz bevor die Security uns heraus gefegt hat, machten wir noch einige Schnappschüsse mit den Helden des Abends. Da es noch früh war statteten wir dem Highway einen erneuten Besuch ab. Auch dort trafen wir wieder alte Bekannte. Lang war die Nacht und der Durst war so groß und bald war denn jedermann Trunkenheit bloß…ehe noch jemand von der Reling fallen würde, setzten wir Kurs und segelten gen Heimathafen.

Es ist immer toll, Dinge zum ersten Mal zu tun. So war es diesmal für uns tatsächlich der erste gemeinsame Konzertbesuch auf dem Kiez und bestimmt auch nicht der Letzte. Besonders das Highway war uns eine Insel der Gemütlichkeit in dem Meer der vielen bunten Lichter.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünschen eure wankenden Wölfe!

DSC_4646

Advertisements

Ein Gedanke zu „Folknächte 2016

  1. Das schaut echt nach jeder Menge Spaß aus! Sowohl Versengold als auch die Pulveraffen habe ich dieses Jahr jetzt auch schon ein paar Mal gesehen und ich finde sie immer wieder total genial! Ich freue mich schon sehr auf die Wacken Winter Nights mit Versengold. Und hoffe doch sehr, dass man sich nächstes Jahr auf einem MPS mal auf einen Met trifft 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s